Einbruchmeldeanlagen


Wohnungs- und Hauseinbrüche sind leider reale Bedrohungen.

Aber Sie können etwas dagegen tun ...




Die Zahl der Wohnungseinbrüche liegt laut Kriminalstatistik des Bundesinnenministeriums auf konstant hohem Niveau. Der überwiegende Teil der Einbrüche erfolgt demnach sogar tagsüber.

Alarmanlagen schützen rund um die Uhr. Die Anlage ist in wenigen Stunden installiert. Die Montage erfolgt sauber ohne das Ziehen von Kabeln und damit verbundem Schmutz.

Neben der klassischen Sirene existiert eine Vielzahl von Möglichkeiten der Alarmierung wie beispielsweise Telefonaufschaltung, mobile Statusabfrage, SMS und die Weitergabe des Alarms an eine Notrufleitzentrale. Somit sind Sie auch bei Abwesenheit immer über den aktuellen Zustand ihres Zuhauses informiert.


Mechatronische Fenster- und Türverriegelungen können ebenfalls in die Alarmanlage integriert werden.

Das ist aktiver Einbruchschutz, denn mit diesen sensiblen Komponenten führt schon der Aufhebelversuch zu einem Alarm. Und sogar in deaktiviertem Zustand der Alarmanlage setzen sie Einbrechern einen Druckwiderstand von über einer Tonne entgegen.


Die Aktivierung muss nicht zwingend über das Smartphone erfolgen. Manche Kunden bevorzugen ganz klassisch die Aktivierung über Schlüssel, Nummerncode oder Fernbedienung.

Natürlich kann die Anlage auch über das Smartphone gesteuert werden. Sie erhalten den Alarm direkt auf Ihr Smartphone - entweder in die App, als SMS oder Anruf - je nachdem welche Art der Alarmierung ausgewählt wurde. Bei der Konfiguration sind wir Ihnen natürlich gern behilflich.

Sofern auch Überwachungskameras in Ihre Alarmanlage integriert wurden, können Sie jederzeit aktuelle Bilder Ihrer Anlage abrufen. Das verschafft Sicherheit und gibt Ihnen das gute Gefühl, dass zu Hause alles in Ordnung ist. Selbstverständlich erfolgt die Übertragung zwischen Smartphone und Alarmanlage sowohl von Text als auch von Bilddaten verschlüsselt und ist somit vor fremdem Zugriff geschützt.